Herzlich Willkommen

… beim Landesverband der Bürgergarden, Schützenkompanien und Traditionsverbände Oberösterreichs

“Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme!”

Thomas Morus (geb. 1478, gest. 1535), englischer Staatsmann und humanistischer Autor

Tauchen Sie ein mit uns in unsere Welt der Tradition:

Am 8. April 1962 fand die konstituierende Sitzung des Landesverbandes in Regau statt. Im Vergleich zu der langjährigen Geschichte der Mitgliedsvereine ist diese Dachorganisation doch relativ jung. Der Landesverband beruht auf drei Säulen, den Bürgergarden, den Schützenkompanien sowie den Traditionsregimentern.

Was sind Bürgergarden?

Bürgergarden haben zutiefst bürgerliche Hintergründe. In früherer Zeit stellten sie Bürgermilizen zum Schutz der Bevölkerung. Sie waren sozusagen Polizei, Gendarmerie, Feuerwehr, militärische Schutztruppe in einem. So haben viele der Bürgergarden eine Jahrhunderte dauernde Tradition – manche Bürgergarden gehen auf die Jahrtausendfeier ihrer Gründung zu. Bis zum Jahr 1934 wurden die Bürgergarden vom Staat zu öffentlichen Aufgaben verpflichtet. Heute stellen sie in ihren Gemeinden nicht wegzudenkende Repräsentationsgruppen dar. Zum Landesverband gehören 16 Bürgergarden.

Was sind Schützenkompanien?

Prangerschützenkompanien retten uraltes Brauchtum aus dem Salzkammergut in unsere Zeit herüber. Die eher mystischen Wurzeln (Vertreiben allen Bösen mit Böllerschüssen oder mit dem Abschießen der Prangerstutzen) werden in diesen Mitgliedsvereinen nicht nur gepflegt sondern aus diesen Wurzeln treibt ein lebendiges Vereinsleben. Dem Landesverband gehört ein Verein an.

Was sind Traditionsverbände?

Traditionsvereine der k.u.k. Monarchie versuchen die militärische Tradition der alten österreichisch-ungarischen Monarchie wiederzubeleben und in unserer Zeit entsprechenden Formen zu erhalten. Dem Landesverband gehören zehn Traditionsregimenter an.